Uta Hoffmann

staatl. geprüfte Logopädin/dbl/LOGO Deutschland

Am Kesselhaus 2, Springe

Telefon: 05041/ 80 10 750



Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!

In meinen barrierefreien Praxisräumen unweit des Bahnhofs in Springe biete ich Ihnen Diagnostik, Therapie und Beratung in allen logopädischen Bereichen. Lediglich Stimmstörungen werden in meiner Praxis nicht behandelt.

Corona -Informationen:

Mit Inkrafttreten der neuen Corona Verordnung Niedersachsens gilt für logopädische Praxen auch die genannte 3G Regel. Der Zutritt zu meiner Praxis kann nur Personen gewährt werden, 

  • die-2 fach geimpft sind (14 Tage nach der 2. Impfung mit Impfpass oder Zertifikat) oder
  • getestet sind (Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf oder PCR Test, nicht älter als 48 Stunden) oder
  • genesen sind (mit ärztlichem Attest). 

Diese Regelungen gelten auch für Begleitpersonen. Kinder unter 6 Jahren sind davon ausgenommen. Schüler, die im Rahmen der Schultestungen gestattet werden, zählen ebenfalls als getestet und benötigen keinen Nachweis. Sollten Sie nicht zu dieser Personengruppe gehören, kontaktieren Sie mich bitte unter Telefon 05041 / 80 10 750, um das Weitere Vorgehen abzusprechen. 

  

Meine Praxis bleibt auch weiterhin für Sie unter Einhaltung folgender Hygiene- und Sicherheitsregeln geöffnet:

  • Das Betreten und der Aufenthalt in meiner Praxis ist nur mit einer FFP2 Maske gestattet. Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske.
  • Bitte erscheinen Sie direkt zum vereinbarten Termin.
  • Alle Räume werden regelmäßig gelüftet und die Oberflächen, Tische, Türklinken und Materialien werden desinfiziert.
  • Die Behandlungen finden hinter einer Spuckschutzwand aus Plexiglas statt und ich trage selbstverständlich ebenfalls eine FFP2 Maske.

Sollten Sie unter Erkältungssymptomen leiden oder sich in Quarantäne befinden, nehmen sie bitte Kontakt mit mir auf unter Telefon 05041 / 80 10 750.

 

Stand: August 2021

Was ist Logopädie?

Logopädische Behandlungen sind Heilmittel und somit verschreibungspflichtig. Sie können durch Allgemeinmediziner, Kinderärzte, HNO-Ärzte, Phoniater, Neurologen, Zahnärzte und Kieferorthopäden verordnet werden. Die Logopädie ist Teil der medizinischen Grundversorgung. Nach der Verordnung findet sie in Einzel- oder Gruppentherapie statt.

Welche Kosten entstehen?

Zuzahlungen sind in der Regel nur dann zu leisten, wenn der Patient das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht durch die Krankenkasse von der Zuzahlung befreit wurde, also keinen "Befreiungsschein" besitzt. Sie betragen 10,-€ Rezeptgebühr sowie 10% der Gesamtkosten, die sich an dem Satz der jeweiligen Krankenkasse orientieren. Privatpatienten bezahlen die Therapie zunächst selbst und reichen die Verordnung anschließend bei ihrer Krankenkasse ein.

Wer kann in meiner Praxis behandelt werden?

Ich behandele Sprach-, Sprech-, Hör- und Schluckstörungen in allen Altersgruppen. Bei ärztlicher Verordnung führe ich auch Hausbesuche durch. Bitte beachten Sie: In meiner Praxis werden keine Behandlungen bei Stimmstörungen durchgeführt.

Ich helfe Kindern bei:

  • Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS)
  • Dysarthrie
  • Fütter- und Schluckstörungen
  • Funktionellen orofazialen Störungen (Myofunktionelle Störungen)
  • Hörstörungen/ Audiogen bedingte Sprechstörungen
  • Kindlicher Sprechapraxie (VED)
  • Redeflussstörungen: Stottern/Poltern
  • Sprachentwicklungsstörungen
  • Stimmstörungen
  • Störungen der Grammatik
  • Störungen des Lauterwerbs/ der Artikulation
  • Störungen des Textverständnisses
  • Störungen des Wortschatzes
  • Störungen der Prosodie
  • Störungen der Wortfindung

Ich unterstütze Erwachsene bei:

  • Aphasie
  • Dysathrie
  • Redeflussstörungen: Stottern/Poltern
  • Schluckstörungen
  • Sprechaparaxie
  • Zustand nach Laryngektomie (Kehlkopfentfernung)

Meine Methoden und Kompetenzen

Ich wähle die für Sie / Ihr Kind geeignete Methode aus. Ich biete Therapien nach: 

  • PLAN /Siegmüller (EUFHmed Rostock) (Psycholinguistischer Ansatz)
  • KONLAB (Penner)
  • Zollinger
  • Ess-, Trink- und Fütterstörungen bei Babys und Kleinkindern (S. Renk)
  • VED
  • KoArt (Becker- Redding)
  • McGinnes- Konzept
  • TAKTKIN (Birner- Janusch)
  • MINI-KIDS (Sandrieser/ Schneider)
  • Dr. Nitza Katz- Bernstein
  • van Riper
  • ESGRAF (Prof. Dr. Motsch)
  • Wortschatzsammler (Prof. Dr. Motsch)
  • Orofaciale Regulationstherapie nach R. Castillo- Morales
  • NF!T® Neurofunktionstherapie (Rogge)
  • Kittel
  • AUDIVA
  • Neurolog. Reorganisation nach Padowan/ Kesper
  • GUK
  • Komm!ASS Führen zur Kommunikation

Bereich Erwachsene:

  • TAKTKIN (Birner- Janusch)
  • Melodische Intonationstherapie
  • Atemrhythmisch Angepasste Phonation (nach Coblenzer)
  • Funktionelles Dyphagiemanagement/Trachealkanülenmanagement N. Niers
  • PNF
  • MODAK Therapie von Aphasien (Dr. L. Lutz)